Wissen aus über 100 Jahren

Bereits 1891 wurde von der Firma Utzschneider und Ed. Jaunez in Zahna, nahe der Lutherstadt Wittenberg, ein Tonplattenwerk gegründet, das mit dem Trockenpressverfahren Fliesen herstellte. Ausschlaggebend für die Standortwahl waren damals die nahe gelegenen Tongruben und der erwartete Absatzmarkt in der aufstrebenden Hauptstadt Berlin. Das Kalkül ging auf, das Werk wuchs. In den 30er-Jahren beschäftigte das "Mosaikplattenwerk" in Zahna über 600 Mitarbeiter und war zu dieser Zeit das drittgrößte Fliesenwerk in Deutschland.
Heute produziert die Zahna-Fliesen GmbH mit modernster Schnellbrandtechnologie Feinsteinzeugfliesen für den industriellen Bereich sowie Fliesen für den ansprechenden Einsatz in der Sanierung und Restaurierung historischer Gebäude.

Hochbelastbar, maßhaltig, geeignet für die Rüttelverlegung, mit Kerasiegel und in verschiedenen Rutschhemmungsklassen. mehr

Fliesen und Mosaike in klassischen Formaten und Mustern, hergestellt nach historischen Vorbildern. mehr

Mehrfarbige Dekorfliesen und Bordüren, hergestellt in traditioneller Handarbeit, inspiriert von Originalen aus der Zeit des Jugendstils und des Art déco. mehr

Z-Spacer

Der Z-Spacer ist eine an den Flanken der ZF Fliese ausgebildete Profilierung, die insbesondere bei der Knirschverlegung unserer Industrie-Fliesen eine schnelle Verlegung mit definierter Fugenbreite ermöglicht. mehr

Kerasiegel

Die Kerasiegel-Oberflächenvergütung ist bei Zahna-Fliesen Standard. Im Brennvorgang wird die Vergütung unlösbar mit den keramischen Scherben verbunden. mehr

ZF Farben

Die kreidigen Pastellfarben des Art déco und die tiefen sinnlichen Farben des Jugendstils sind die fein abgestimmte Basis für stimmige variantenreiche Raumgestaltungen. mehr

Modernste Technologien

Die Herstellung von unglasiertem Feinsteinzeug ist geprägt durch vielfältige Umwandlungsprozesse, die Gefüge und Farbe entstehen lassen. Aus ausgesuchten Rohstoffen entstehen durch aufwendige Aufbereitungsverfahren und computergesteuerte hydraulische Pressen hochwertige Fliesen. Diese werden nach der Trocknung ca. zwei Stunden im Rollenofen bei 1.240°C gebrannt.
Elektronische Kameras und optische Kalibriergeräte sichern dabei eine gleichbleibend hohe Qualität, bezogen auf Farbgleichheit, Kaliber, Ebenflächigkeit, Oberflächenbeschaffenheit und geometrische Form. Das Ergebnis ist ein homogenes Produkt, das all die Vorteile eines dichtgesinterten Feinsteinzeugs hat.
Unschlagbare Eigenschaften wie hohe Belastbarkeit, Widerstand gegen mechanischen Verschleiß und die Resistenz gegen Säuren, Laugen und Frost machen einen großen Teil der Qualitätsmerkmale der ZF Fliesen aus.

Mehr

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur ständigen Verbesserung unserer Website möchten wir Sie um Zustimmung zur Nutzung Ihrer Daten bitten.