Zahna-Fliesen bekommt die Goldmedaille für herausragende Leistungen in der Denkmalpflege in Europa verliehen

Auf der denkmal 2018 wurde zum 12. Mal die denkmal-Goldmedaille verliehen. Die europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung ist der Dreh- und Angelpunkt der Branche rund um den Erhalt des kulturellen Erbes. Die Zahna-Fliesen GmbH erhielt das begehrte und anerkannte Gütesiegel, für die langlebige und überzeugende Gestaltung von Feinsteinzeugfliesen.

Das Unternehmen wurde im Jahre 1891 von Utzschneider und Ed. Jaunez gegründet. Seitdem steht Zahna-Fliesen als Synonym für Feinsteinzeugfliesen.

Es ist eine Besonderheit, dass das Werk auch heute noch Fliesen nach historischem Vorbild von Hand herstellen kann und so fehlende Fliesen eines historischen Bodenbelages zu rekonstruiert, sodass der denkmalgeschützte Boden wieder hergestellt werden kann.

Mit besonderem Feingefühl und Hingabe schichtet ein Mitarbeiter die einzelnen Komponenten in eine Fliesenform. Jede Farbe wird durch ein Sieb oder mit der Gießkanne in ein Raster gefüllt. So entstehen detailreiche Muster mit verschiedenen Facetten. Mit der Vielfalt an Farben und den diversen Formen, sind den Gestaltungsmöglichkeiten mit Zahna-Fliesen kaum Grenzen gesetzt.

Über die Vergabe der Goldmedaille entschied eine unabhängige Fachjury aus internationalen Experten der Denkmalbranche.

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur ständigen Verbesserung unserer Website möchten wir Sie um Zustimmung zur Nutzung Ihrer Daten bitten.